FinLeap stellt erste Gründung im Versicherungsmarkt vor: Mit Transparenz macht das Startup Clark Maklern Konkurrenz

Versicherungsexperten unter der Führung von Dr. Christopher Oster, Mitgründer der Rocket Internet-Tochter Wimdu, sorgen für mehr Kostentransparenz bei Versicherungen.

BERLIN - Mit einem digitalen Versicherungsmakler, der nicht nur mehr Bequemlichkeit bei Versicherungsverträgen bietet, sondern Kunden bei Vertragsabschluß Bares zurückgewähren will, nimmt sich die Berliner Startup-Fabrik FinLeap einen neuen Markt vor. Als Gründer wurde Dr. Christopher Oster, Mitgründer der Rocket Internet-Tochter Wimdu, gewonnen.

FinLeap und Christopher Oster werden bei der Gründung von einem Expertenteam unterstützt. Als Interim-COO konnte Dr. Mark Ortmann, Gründer und Geschäftsführer des ITA Institut für Transparenz, gewonnen werden. CTO Steffen Glomb ist Experte für Versicherungs-IT und Datenschutz. „Das Gründungsteam von Clark hat mehr als 50 Jahre Erfahrung in Versicherung und Internet-Technologie. Auch diesmal bringt FinLeap fachliche Expertise mit digitalem Know-how und Unternehmertum zusammen. Diese Exzellenz aus beiden Welten macht FinLeap-Gründungen so einzigartig“, sagt Ramin Niroumand, Partner FinLeap.

„Von der Entscheidung Clark zu gründen, bis zum Launch haben wir 76 Tage gebraucht”, so Dr. Christopher Oster. Um schnelles Tempo und hohe Qualität bei der Grüdnung zu vereinen, holt FinLeap regelmäßig Branchenexperten in seine Reihen. Für die Expansion in den Versicherungsmarkt wurde ein ganzes Team von Experten um Dr. Mark Ortmann und das Berliner ITA Institut für Transparenz gewonnen.

Clark ist bereits die fünfte FinLeap-Gründung. Das Unternehmen vereint bedarfsorientierte Beratung mit Produkt- und Kostentransparenz. Die meisten Prozesse laufen digital ab und einzig die Beratung erfolgt telefonisch. Auf clark.de können Kunden jederzeit alle Versicherungsunterlagen am heimischen Computer oder per Smartphone einsehen und analysieren. Findet Clark ein günstigeres Produkt mit gleicher Leistung für seine Kunden, wird dieses automatisch angezeigt. Das besondere Serviceversprechen des Startups: Alle Maklerprovisionen werden offengelegt.

Trotz Kritik von Branchenkennern und Verbraucherschützern lässt die aktuelle Gesetzeslage in Deutschland eine Rückgabe von Provisionen direkt an Kunden nicht zu. Basierend auf einer amtlichen Anordnung von 1923 wird die Weitergabe von Effizienzgewinnen durch das sogenannte Provisionsabgabeverbot verhindert. „Wir werden uns im Interesse unserer Kunden für die Aufhebung des Provisionsabgabeverbots einsetzen. Es passt schlicht nicht mehr in unsere heutige Zeit," sagt Dr. Christopher Oster. Bis zur Abschaffung des Gesetzes wird Clark die überschüssigen Provisionseinnahmen für einen guten Zweck an von den Kunden ausgewählte Organisationen spenden.

“Von der Entscheidung Clark zu gründen, bis zum Launch haben wir gerade 76 Tage gebraucht„ Dr. Christopher Oster, Gründer Clark

Auf clark.de kann jeder alle seine Versicherungsunterlagen am heimischen Computer oder per Smartphone einsehen und analysieren. Findet Clark ein günstigeres Produkt mit gleicher Leistung, wird dieses automatisch angezeigt. Alle Maklerprovisionen werden dabei offengelegt.

Über Clark

Clark ist das erste digitale Versicherungsportal für Berufseinsteiger, Studenten und junge Menschen, das transparent, fair und günstig optimalen Versicherungsschutz bietet. Die Plattform bündelt alle Versicherungen auf einen Blick, ermöglicht Vergleiche zu alternativen Versicherungen und setzt sich dafür ein, dass anteilig Provisionserlöse bei Abschluss einer Versicherung an den Kunden zurückgegeben werden. Clark wurde im Juni 2015 von Dr. Christopher Oster und Steffen Glomb gegründet. Mit einem starken Team aus erfahrenen Finanz- und Versicherungsexperten bietet Clark kompetente, verständliche und faire Beratung im Sinne der Kunden. Das Unternehmen wird vom Company Builder FinLeap aus Berlin unterstützt und arbeitet mit dem unabhängigen Institut für Transparenz (ITA) zusammen, um maximale Transparenz und Vergleichbarkeit hinsichtlich Provisionen und Produktdetails innerhalb des Portals sicherzustellen.

Pressekontakte