Pressemitteilung

Berlin, 13. Juli 2016

21 Millionen Euro für FinLeap

Die FinTech-Schmiede FinLeap setzt ihren Wachstumskurs konsequent fort: Nur drei Monate nach dem erfolgreichen Launch der solarisBank, folgt nun der nächste Meilenstein. Insgesamt 21 Milli-onen Euro Eigenkapital sammelt FinLeap von bestehenden und neuen Gesellschaftern ein.

Die Berliner FinLeap GmbH schließt erfolgreich eine Finanzierungsrunde ab. Neben dem Gründungs-gesellschafter, der Berliner HitFox-Gruppe, beteiligten sich auch neue institutionelle Investoren aus der Versicherungsbranche. Einer davon ist die Hannover Rück, die mit einer Bruttoprämie von rund 17 Milliarden Euro der drittgrößte Rückversicherer weltweit ist.

FinLeap ist ein Company Builder, der sich auf die Gründung und den Aufbau digitaler Unternehmen in der Finanzbranche spezialisiert hat. FinLeap investiert typischerweise gemeinsam mit weiteren In-vestoren und plant zusammen mit diesen in den nächsten zwölf Monaten mindestens 50 Millionen Euro in das Fintech-Ökosystem zu investieren.

FinLeap-Mitgründer und Geschäftsführer Ramin Niroumand: „Wir haben in den letzten 20 Monaten neun neue Unternehmen aufgebaut und typischerweise zwischen 500.000 und 5 Millionen Euro inves-tiert. Die ersten Firmen werden in diesem Jahr profitabel. Wir freuen uns darauf, von Berlin aus die Digitalisierung des europäischen Finanzmarktes weiter voranzutreiben.”

Die Mittel aus der Finanzierungsrunde sollen vor allem in den Ausbau der Company Building Platt-form sowie das Wachstum bestehender und die Gründung neuer Unternehmen fließen.

Jan Beckers, CEO der HitFox Group und Chairman von FinLeap kommentiert:

“FinLeap hat sich spätestens mit dem Aufbau der solarisBank als einer der wichtigsten FinTech-Akteure in Europa etabliert und wird mit seinem Portfolio deutlich schneller als der Markt wachsen. Wir freuen uns darauf diese starke Stellung auch weiterhin als sehr aktiver Investor auszubauen.”

Gerald Segler, Chief Investment Officer der Hannover Rück: "In den nächsten Jahren werden mehrere Milliarden an Umsätzen technologiegetriebener Finanzdienstleister erwartet. Wir haben uns verschie-dene Unternehmen dieser Branche angeschaut; FinLeap hat uns vor allem mit seinem Team und seiner schnellen Umsetzung überzeugt.“

Die FinLeap GmbH…

… wurde im Sommer 2014 von der HitFox Group, Ramin Niroumand und Hendrik Krawinkel in Ber-lin gegründet – als auf FinTechs spezialisierte Unternehmen-Schmiede. FinLeap entwickelt FinTech-Unternehmen in Serie, stellt mit seiner starken Infrastruktur die Weichen auf Erfolgskurs und begleitet sie beim Wachstum.

Heute hat FinLeap bereits neun Ventures auf dem Markt, darunter den Online-Versicherungsmakler Clark, Savedo, den Marktplatz für Anlageprodukte, das Software-Unternehmen FinReach, das für Banken u.a. den Online-Kontowechsel realisiert, Valendo für das Sachwert-Darlehen, Pair Finance fürs Online-Inkasso, die solarisBank mit Vollbanklizenz sowie zinsbaustein.de, eine digitale Plattform für Immobilien-Investment. Weitere Ventures, u.a. aus dem Bereich Finanzmanagement und Vermö-gensverwaltung, sind in Vorbereitung.

Jedes Venture steht fest auf dem FinLeap-Fundament: Darüber gibt es direkten Zugang zu 0,5 bis 5 Millionen Euro Startkapital, einem starken Investoren-Netzwerk, erfahrenen Unternehmern, zu Kun-den und Top-Talenten, einer integrierten Technologieplattform sowie hocheffizienten Prozessen. Fin-Leap und die neun Ventures beschäftigen insgesamt über 250 Mitarbeiter aus mehr als 30 Nationen. Firmensitz ist Berlin.

Zum FinLeap Investorenkreis gehören u.a. die HitFox-Gruppe, Hannover Rück sowie Family Offices und Top-Manager aus der Finanzwelt. Neben der Stellung als Fintech-Plattform, die Unternehmertum, Finanz- und Technologie-Expertise vereint, engagiert sich FinLeap öffentlich, u.a. im Rahmen des Bitkom und des Bundesverbandes deutscher Banken, für ein starkes Öko-System für Fintechs, die Vorteile der Digitalisierung und den Finanzstandort Deutschland. 

195128 fl logo.4c pos 9e9519 original 1455014952
Download PDF
Download PDF
Pressemitteilungen