Pressemitteilung

279955 ccp element%402x 975f9e original 1526046110

ELEMENT und CPP kooperieren bei Cyberschutz

Neuer Service „OwlPremium“ schützt Kunden von Kreditinstituten und Kreditkarten-Herausgebern vor finanziellen und Image-Schäden durch Identitätsdiebstahl

Berlin, 8. Mai 2018: ELEMENT, die Technologieplattform mit BaFin-Lizenz für Schaden-, Haftpflicht-, und Unfallversicherungen, und CPP, einer der ersten Anbieter von SmartServices, haben eine Kooperation vereinbart. ELEMENT erweitert den Identitätsdiebstahlschutz Owl von CPP um eine Cyber-Versicherung, die finanzielle Schäden durch digitalen Datenklau effektiv abdeckt. Das erste Ergebnis der Zusammenarbeit ist „OwlPremium“, das noch in diesem Monat für CPP-Geschäftspartner in der Finanzdienstleistungsbranche verfügbar ist.

OwlPremium bietet Kreditinstituten und Herausgebern von Kreditkarten einen hohen Mehrwert für ihre Kunden. Denn Bankkunden und Kreditkarteninhaber können sich mit dem Service vor den finanziellen und Reputations-Schäden durch digitalen Identitätsdiebstahl schützen und vermeiden Kosten, die mit Datenmissbrauch einhergehen. Unternehmen, die den Service in ihr Portfolio aufnehmen und ihren Kunden als zusätzlichen Service anbieten, adressieren nicht nur aktuelle Konsumentenbedürfnisse, sondern präsentieren sich innovativ durch den Einsatz digitaler Technologien.

OwlPremium hilft dabei, Schäden bei Internetnutzern durch Datendiebstahl zu reduzieren und die bankeigenen Aufwände für die Regulierung missbrauchter Kreditkarten zu senken. Der Service speichert Daten nur innerhalb der Europäischen Union, verfügt über höchste Sicherheitsstandards durch PCI-Zertifizierung und 2-Faktor Authentifizierung und umfasst einen TÜV-zertifizierten, umfangreichen und schnellen Support im Falle eines Datendiebstahls und -missbrauchs.

Sören Timm, Geschäftsführer von CPP Deutschland, freut sich über die Kooperation mit ELEMENT: „Mit Owl bieten wir einen einzigartigen Service für einen zeitgemäßen digitalen Identitätsschutz. In der jetzt gestarteten Zusammenarbeit übernimmt Owl die Prävention und ELEMENT das Schadenmanagement. Gemeinsam launchen wir für unsere Kreditinstitutskunden einen ganzheitlichen und hoch innovativen und somit zeitgemäßen Identitätsdiebstahlschutz.“

Richard Hector, Vertriebschef bei ELEMENT, zur Kooperation: “Unser maßgeschneiderter Service steht im Einklang mit dem steigenden Sicherheitsbedürfnis von Konsumenten, deren Leben sich zunehmend digital abspielt. Wir können mit unserer Plattform in kürzester Zeit ein individuelles Versicherungsprodukt konzipieren, dies in bestehende Produkte und Services wie Owl nahtlos integrieren und dem Kunden eine digitale Schadensabwicklung gewährleisten, worauf wir stolz sind.“

Zum Hintergrund:

Acht von zehn Deutschen sind mittlerweile online[1] und fast ebenso viele möchten ihre persönlichen Daten besser schützen.[2] Mehr als jeder Zweite fürchtet, Opfer eines Identitätsdiebstahls zu werden[3], und nur 42 Prozent fühlen sich ausreichend davor geschützt.[4]

So funktioniert Owl:

Owl wurde mit Blick auf Kundenbedürfnisse nach mehr Kontrolle über die persönlichen Daten entwickelt. Mit einem Initial-Check wird überprüft, ob vorher benannte persönliche Daten von Owl-Kunden innerhalb der vergangenen sechs Jahre im Darknet gehandelt wurden. Owl durchsucht täglich rund um die Uhr die illegalen Handelsplätze des Darknets nach den Daten der Owl-Kunden. Besteht die Gefahr kompromittierter Daten, warnt die integrierte digitale Alarmanlage den Kunden sofort per E-Mail und SMS. Wird ein Alarm ausgelöst, erhält der Owl-Kunde einen schnell und einfach umsetzbaren Plan mit Sofortmaßnahmen. Alternativ steht das TÜV-geprüfte deutschsprachige Service Center jederzeit für Support zur Verfügung. Owl versendet monatlich einen Bericht zum aktuellen Sicherheitsstatus des Kunden.

Das ist OwlPremium:

Die Owl Cyber-Versicherung deckt durch Cybercrime verursachte Schäden auf Online-Kundenkonten, beim Online-Banking, von Kredit-, Bank- und sonstigen Debitkarten mit bis zu 15.000 € ab. Sie übernimmt u.a. die Kosten, die durch Identitätsmissbrauch entstanden sind, etwa Ausgaben für einen Anwalt, eventuelle Kosten bei Behörden sowie ggf. Arbeitsausfallzeiten. Ebenfalls in der Versicherungsleistung inkludiert ist der Verlust infolge eines Identitätsmissbrauchs bei Internetkäufen und -verkäufen in Höhe von 3.000 €.

Ist aufgrund eines Identitätsdiebstahls kein Zugang zu Guthaben oder Krediten möglich, erhält der Geschädigte ein Überbrückungsgeld in Höhe von 1.500 € und kommt darüber hinaus für die Datenrettung nach einem Hackerangriff mit bis zu 2.000 € auf.

Über ELEMENT

ELEMENT ist das erste Technologieunternehmen mit Versichererlizenz der BaFin für die Schaden- und Unfallversicherung. Es wurde im März 2017 gegründet und bietet eine einzigartige Technologieplattform ("Insurance-as-a-platform)" mit einem reinen B2B-Fokus: Für seine Partner aus verschiedenen Branchen, vom E-Commerce bis zum klassischen Versicherer, entwickelt ELEMENT individuelle und passgenaue Versicherungsprodukte für die jeweiligen Endkunden. Damit bietet ELEMENT seinen Partnern modulare und innovative Versicherungsprodukte – digital und innerhalb kürzester Zeit – und ist Vorreiter im Bereich der Versicherungsdigitalisierung. Sitz des europaweit agierenden Unternehmens ist Berlin.

Über CPP

Die CPP Creating Profitable Partnerships GmbH wurde 1991 gegründet, beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und hat ihren Sitz in Hamburg. CPP Deutschland ist Teil der weltweit agierenden CPP Group mit 635 Mitarbeitern und 5,5 Millionen Kunden. Das Unternehmen ist in elf Ländern in Europa, Lateinamerika und Asien vertreten und unterhält Kooperationen mit mehr als 200 Geschäftspartnern weltweit. CPP bietet Produkte an, mit denen Kunden den Schutz ihrer Identität erhöhen. Dafür werden individuelle Service-Erlebnisse mit innovativer Technologie kombiniert. CPP-Produkte und -Services erfüllen die höchsten Sicherheitsansprüche, damit Verbraucher ein sorgenfreies, mobiles Leben genießen können. Das Produktportfolio reicht vom „KartenschutzPremium“, mit dem die Folgen eines Portemonnaie-Diebstahls abgesichert werden, bis zum digitalen Service „Owl“, mit dem kompromittierte persönliche Kundendaten im Darknet gefunden werden. Das macht CPP zu einem der ersten Anbieter für SmartServices.

[1]D21-Digital-Index, 2017/2018

[2]TNS Studie im Auftrag der European Commission, 2017 

[3]TNS Studie im Auftrag der European Commission, 2018

[4]Mindline Studie im Auftrag von CPP, 2016 

Download PDF
Download PDF